Banntag

Grenzstein 1637 zwischen Diegten und Bennwil (oberhalb Lenzhof)

Diegten grenzt an sieben Nachbargemeinden: Im Norden und Osten Tenniken (7800m), auf der Ostseite an Wittinsburg (300m), Känerkinden (2400m) und Läufelfingen (1500m), gegen Süden  und Westen Eptingen (9000m), auf der Westseite Bennwil (3000m) und Hölstein (1600m).

Der Diegter Banntag findet in der Regel alle zwei Jahre an einem Samstag Nachmittag im Mai statt. Für diesen Bann-Umgang sind alle Diekterinnen und Diekter (Einwohner) sowie alle auswärtigen Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Organisiert wird der Banntag durch die Bürgergemeinde. Die Banntagschützen vom Vorderladerklub übernehmen das am Bannumgang gebräuchliche Schiessen.

Abwechselnd wird jeweils in zwei Rotten das eine mal die östliche, das nächste mal die westliche Talseite abgeschritten. Hier trifft sich alt und jung. Eine gute Möglichkeit  für alteingesessene Diekter und Neuzuzüger sich auf der Wanderung näher kennen zu lernen.  Unterwegs wird eine Rast eingeschaltet. Dort erhalten alle den Bürgerbatzen. Mit einem Volksfest am Ziel, dem Werkhof der Bürgergemeinde, endet der Banntag.