Woher kommt der Namen Diegten?

Diekte, wie unser Dorf in der Umgangssprache genannt wird, hat seinen Namen von einer alemannischen Siedlung. In einer Urkunde von 1152 wird erstmals "Dietingoven" erwähnt, was die Höfe der Dietinge bedeutet. Dietinge nannte man die Leute, die zur Sippe eines Alemannen namens Dioto bzw. Dieto gehörten.

Im Laufe der Jahrhunderte veränderte sich der Name. Über Dietikon oder Dietiken wurde er zu Dietkon oder Dietken verkürzt. Im 17. Jahrhundert wurden "t" und "k" miteinander vertauscht, was zur heute noch üblichen Mundartform "Diekte" führte. In dieser Zeit tauchte auch die Form "Diegten" auf. Woher kam das "g" ? - Zur Zeit wo die Stadt Basel über die Landschaft herrschte, besorgen vor allem die Pfarrer und der Landschreiber der Stadt Basel den schriftlichen Verkehr auf dem Land. Als Stadtbasler schrieben sie den Namen unseres Dorfes so wie sie ihn aussprachen, eben "Diegten".
Die Schreibweise Diegten hat dazu geführt, dass auch innerhalb vom Dorf immer mehr von "Diegten" und nicht mehr von "Diekte" gesprochen wird.